Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Welches Trockenfutter noch gut?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • pekingente
    antwortet
    Zitat von ~Loki~ Beitrag anzeigen
    Ich fürchte, du wirst aber kein Futter finden, was als Hauptbestandteil eine Fleischquelle hat. Zwar mag es mengenmäßig mal vorne stehen, aber dafür sind dann drei, vier andere Kohlenhydratquellen mit drin wie Kartoffeln, Erbsen, Reis und co. Hirse finde ich jetzt als Kohlenhydratquelle gar nicht mal so kritisch. Von daher finde ich es immer gut, wenn die Zutatenliste echt kurz ist und trotzdem getrocknetes Fleisch möglichst mit Prozentangaben recht weit vorne steht. Ich sag mal 25% Fleischanteil sind guter Durchschnitt. Nur ganz wenige Futter schaffen nach der Trocknung an die 30% und die wenigsten an die 40%. Die Regel ist das aber nicht.
    Doch, wenn man sehr viel Geld ausgeben will:
    http://www.terracanis.de/shop/hund/t...tter-rind.html

    Einen Kommentar schreiben:


  • ~Loki~
    antwortet
    Zitat von Sugarboys Beitrag anzeigen
    Ehm...ne.
    Das bedeutet einfach nur, daß der Hauptbestandteil des Futters Hirse ist.
    Sie sind nicht verpflichtet, Angaben über die Menge zu machen.
    Pflicht ist nur, die Reihenfolge nach Menge zu sortieren.
    Egal, ob bereits getrocknet oder frisch, völlig egal.
    Steht bei einem Trofu Getreide an erster Stelle, dann füttere ich einem Carnivoren als Hauptbestandteil seiner Mahlzeiten....Getreide.
    Und das wäre für mich ein Ausschlußkriterium.

    LG, Susanne
    Ich fürchte, du wirst aber kein Futter finden, was als Hauptbestandteil eine Fleischquelle hat. Zwar mag es mengenmäßig mal vorne stehen, aber dafür sind dann drei, vier andere Kohlenhydratquellen mit drin wie Kartoffeln, Erbsen, Reis und co. Hirse finde ich jetzt als Kohlenhydratquelle gar nicht mal so kritisch. Von daher finde ich es immer gut, wenn die Zutatenliste echt kurz ist und trotzdem getrocknetes Fleisch möglichst mit Prozentangaben recht weit vorne steht. Ich sag mal 25% Fleischanteil sind guter Durchschnitt. Nur ganz wenige Futter schaffen nach der Trocknung an die 30% und die wenigsten an die 40%. Die Regel ist das aber nicht.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Montosc
    antwortet
    das Problem ist leider, dass sich die Hundehalter gegenseitig ausfragen welches Hundefutter denn gut ist-da kommen dann die Antworten aus folgenden Gründen: dem Hund geht es gut, Kot fest und Fell gut..
    Kaum einer kann doch Deklarationen lesen, verstehen und danach ein Futter beurteilen..ist manchen scheinbar auch nicht wichtig.
    Wichtiger, dass Hund xy damit 16 wurde...furchtbar..oder ein Vertreter das gesagt hat (das größte Übel, denn gerade die wissen oftmals selber nicht was sie da vertreten..)

    Einen Kommentar schreiben:


  • Anne410
    antwortet
    Das ist ziemlich tricky und da fallen viele darauf rein.
    Wenn an erster Stelle Fleisch steht und dann folgen mehrere Kohlenhydratquellen, ist jede einzelne vielleicht weniger als das Fleisch, zusammen sind sie aber deutlich mehr. Oder das Fleisch ist in Feuchtmasse angegeben und das Getreide in Trockengewicht....... Fleisch an erster Stelle bedeutet nicht zwingend, dass der absolute Fleischanteil hoch ist.
    Nehme ich 100g Fleisch und 50g trockenen Reis ist das Verhältnis scheinbar 2:1.... bis ich den Reis koche. Dann hab ich plötzlich 200g Reis...... lies dir mal den Link weiter oben durch

    Einen Kommentar schreiben:


  • Chaot
    antwortet
    Ok, du verstehst es also nicht. Auch gut

    Einen Kommentar schreiben:


  • Sugarboys
    antwortet
    Zitat von Chaot Beitrag anzeigen
    Und?

    Sie könnten es auch wie viele andere Hersteller machen und die Inhaltsstoffe im frischen Zustand angeben. Hört sich ja auch viel besser an, wenn über 60% Fleisch im Sack ist
    Ehm...ne.
    Das bedeutet einfach nur, daß der Hauptbestandteil des Futters Hirse ist.
    Sie sind nicht verpflichtet, Angaben über die Menge zu machen.
    Pflicht ist nur, die Reihenfolge nach Menge zu sortieren.
    Egal, ob bereits getrocknet oder frisch, völlig egal.
    Steht bei einem Trofu Getreide an erster Stelle, dann füttere ich einem Carnivoren als Hauptbestandteil seiner Mahlzeiten....Getreide.
    Und das wäre für mich ein Ausschlußkriterium.

    LG, Susanne

    Einen Kommentar schreiben:


  • ~Loki~
    antwortet
    Zitat von Chaot Beitrag anzeigen
    Und?

    Sie könnten es auch wie viele andere Hersteller machen und die Inhaltsstoffe im frischen Zustand angeben. Hört sich ja auch viel besser an, wenn über 60% Fleisch im Sack ist
    Denke ich auch. Und gut ist es immer, wenn der Hersteller offen mit Prozentangaben deklariert und nicht so viel trickst. Und dann steht eben auch mal Reis oder Hirse usw. ganz vorne.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Chaot
    antwortet
    Zitat von Sugarboys Beitrag anzeigen
    Hier steht Hirse an erster Stelle der Liste der Zusammensetzung.

    LG, Susanne
    Und?

    Sie könnten es auch wie viele andere Hersteller machen und die Inhaltsstoffe im frischen Zustand angeben. Hört sich ja auch viel besser an, wenn über 60% Fleisch im Sack ist

    Einen Kommentar schreiben:


  • Chaot
    antwortet
    Zitat von Scout65 Beitrag anzeigen
    Auf der HP klingt das alles ganz toll, ja...auf Nachfrage habe ich jedoch erfahren, dass die Hühner aus "Freilandbodenhaltung" stammen, ein Begriff, der nicht geschützt ist und den es so auch nicht gibt. Wäre es wirkliche, richtige Freilandhaltung oder gar Bio, würden sie auch offen damit werben. Da sie das nicht tun und stattdessen irgendeinen schwammigen Pseudo "super duper Haltung" Begriff verwenden, ist wohl eher von stinknormaler Bodenhaltung auszugehen.

    1. Die Haltung der CanisAlpha-Hühner erfolgt in Offenfront- ställen mit Wintergärten. Unterteilt in Aktivitäts-, Ruhe- und Aussenbereiche. Sie können direkt vom Stall in den Aussenbereich gelangen. Grosse Fenster-flächen im Stall sorgen zusätzlich für viel Tageslicht und schaffen einen natürlichen Tag-Nacht-Rhythmus. In den Ställen stehen Sitzgelegenheiten auf verschiedenen Ebenen zur Verfügung.

    Ich glaube, davon träumen sogar viele Bio Hühner.
    Natürlich ist das nicht mit unserer eigenen Hühnerhaltung vergleichbar, wo 5 Hühner auf 60 qm laufen, aber alle mal besser als konventionelle Bodenhaltung + Antibiotika + Genfutter

    Einen Kommentar schreiben:


  • ~Loki~
    antwortet
    Zitat von BibbiBlocksberg Beitrag anzeigen
    Ich empfehle Maxidog Athletic von Reico es ist ohne Rind und ohne Weizen mit 46% Fleischanteil in der Trockenmasse (das war ein Inditz von mir)

    Ähm. Da steht auf der Deklaration, die allein rechtlich bindend ist etwas anderes. Nämlich
    Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse 30 % Geflügel und 16 % Lamm, 10 % Kartoffeln, Futterrüben, Hefe, Mineralstoffe.
    http://reico-vital.com/hunde/trocken...xidog_athletik

    Übersetzt heißt das alle Tieranteile vor der Trocknung. Es fehlt der Zusatz "mehl" oder "getrocknet", so wie es dort deklariert ist sind die Zutaten im frischen Zustand vor der Trocknung angegeben. Davon musst du also noch mind. 70% Wasseranteil abziehen von dem 46% Anteil "tierischer Anteile". Dann steht da nur tierische Nebenerzeugnisse und "huhn" wenn das so deklariert ist, darf das auch dein altes Ledersofa enthalten, Darminhalte und Federn, weil der Zusatz "Fleisch" fehlt. Wer so deklariert nimmt nicht unbedingt die teureren Schlachtprodukte.

    Im Grunde hast du dann auf 100g Trockenfutter etwa 13,8g Produkte tierischen Ursprungs unklarer Herkunft. Futterrüben sind eventuell nicht entzuckert also eine Süßungsquelle und Hefen dürfen wenn sie wie hier nicht näher deklariert sind auch Hefeextrakte=GEschmacksverstärker sein. 49% kohlenhydratanteil ist auch nicht so toll. Durchschnitt sind um die 40% und das beste, was ich gesehen habe waren 35% Kohlenhydratanteil.
    Zuletzt geändert von ~Loki~; 05.05.2015, 18:47.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Anne410
    antwortet
    Zitat von Sugarboys Beitrag anzeigen
    Hier steht Hirse an erster Stelle der Liste der Zusammensetzung.
    Hirse war ja kein Ausschlußkriterium

    Und das mit der Reihenfolge der Deklaration ist so eine Sache http://mashanga-burhani.blogspot.de/...vom-hohen.html

    Einen Kommentar schreiben:


  • Sugarboys
    antwortet
    Zitat von Chaot Beitrag anzeigen
    Ich mag keine synthetischen und chemische Zusätze oder Mais, Weizen und Soja im Futter haben. Deshalb füttere ich

    Naturavetal Canis Plus Lachs
    Hier steht Hirse an erster Stelle der Liste der Zusammensetzung.

    LG, Susanne

    Einen Kommentar schreiben:


  • Montosc
    antwortet
    Zitat von Scout65 Beitrag anzeigen
    Auf der HP klingt das alles ganz toll, ja...auf Nachfrage habe ich jedoch erfahren, dass die Hühner aus "Freilandbodenhaltung" stammen, ein Begriff, der nicht geschützt ist und den es so auch nicht gibt. Wäre es wirkliche, richtige Freilandhaltung oder gar Bio, würden sie auch offen damit werben. Da sie das nicht tun und stattdessen irgendeinen schwammigen Pseudo "super duper Haltung" Begriff verwenden, ist wohl eher von stinknormaler Bodenhaltung auszugehen.
    wie die Tiere in Spanien eben gehalten werden...das ganze Fleisch ist ja meiner Meinung nach von da unten..

    Einen Kommentar schreiben:


  • BibbiBlocksberg
    antwortet
    Maxidog Athletic

    Ich empfehle Maxidog Athletic von Reico es ist ohne Rind und ohne Weizen mit 46% Fleischanteil in der Trockenmasse (das war ein Inditz von mir)

    Einen Kommentar schreiben:


  • carlosbärchen
    antwortet
    Ich finde das alles schwierig. Bislang habe ich Carlos Platinum gefüttert.
    Cooper wird gebarft.
    Weil Carlos aber schon so ungewöhnlich lange haart und sich gar nicht mehr erholt, habe ich eine Fellmineralanalyse machen lassen.
    Weil er demnach das Lamm und Reis nicht verträgt, habe ich jetzt auf das ausgetestete Futter umgestellt. Nun fütter ich das Bubeck Nr. 90

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X